Fandom

Bye bye, GuttenPlag! Bearbeiten

Hallo zusammen,

Nach einer Woche reiflicher Überlegung habe ich mich jetzt entschlossen, meine Funktion als Admin im GuttenPlag Wiki nieder zu legen, und mich aus dem Projekt zurück zu ziehen. Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, da ich mich seit dem 18. Februar - dem Tag nach dem Launch des Wikis - mehr als 100 Tage lang mit ganzer Kraft, und lange Zeit auch mit voller Überzeugung, im und für das GuttenPlag Wiki engagiert habe.

Mein heutiger, für einige von Euch wohl kaum überraschender, Schritt ist durch die Einsicht begründet, dass im Projekt GuttenPlag Wiki vor allem aufgrund seiner - selbst für Insider/innen völlig intransparenten - Führungsstruktur ("Chatokratie" - die zu Grunde liegende Problematik wurde von mir bereits vor einiger Zeit in meinem Papier "Quo vadis, GuttenPlag?" dargestellt) keinerlei wirksame und der Öffentlichkeit vermittelbare Antiplagiarismus-Arbeit mehr möglich ist.

Natürlich kann ein solches Wiki nicht 'basisdemokratisch’ geführt werden. Aber die bei GuttenPlag entwickelte 'flache' Hierarchie der Entscheidungsträger nach dem Prinzip der 'Meritokratie’ hat inzwischen wohl kaum noch etwas damit zu tun, was der Wiki-Initiator PlagDoc urprünglich darunter verstanden haben mag. Die Entscheidungen werden nach Selbstaussage im Chat entwickelt und nach dem 'Konsensprinzip’ getroffen. Chat-Protokolle, in denen solche 'Konsens’-Entscheidungen dokumentiert sind, gibt es aber nur wenige (15.03., 20.03., 31.03., 04.04. und 29.04.). Ob zwei, für den 23.03. und 6.04. angekündigte Chat-Sitzungen stattgefunden haben oder nicht, ist unklar. Angaben über Anzahl der Teilnehmer bzw. deren Pseudonyme wurden lediglich für die Sitzungen am 20.03. und 31.03. 2011 angegeben. Zu den allermeisten, als Konsensentscheidung behaupteten, Vorgehensweisen findet sich in den Protokollen keine dokumentierte Rechtfertigung - und für Mai und Juni sind überhaupt keine derartigen Chat-Sitzungen mehr vermerkt worden.

Außerdem besteht ein deutlicher Widerspruch zwischen der Behauptung allgemein verbindlicher Konsensent- scheidungen im Chat – übrigens kein Wiki-Bestandteil!!! – und der unter Regeln und Ablauf gegebenen Darstellung: "Wichtig: Im IRC werden nur Meinungsbilder gesammelt, keine formalen Entscheidungen getroffen. Jeder Mitwirkende übernimmt selbst Verantwortung für sein Handeln und setzt sich über diese Meinungsbilder hinweg, wenn er es für unbedingt nötig hält." Sic!

Zudem (http://de.guttenplag.wikia.com/wiki/Intern/Sitzung_2011_04_04) sagte Plag-Doc: "Das Meinungsbild ist vielmehr eine (soziale) Übereinkunft zwischen einigen Personen, die maßgebend im Wiki mitwirken. Nicht mehr und nicht weniger."

Also:

  1. Nicht Konsens-Entscheidung, sondern nur Meinungsbild!
  2. Dieser Konsens im Meinungsbild wird trotzdem wie bindendes Recht behandelt und es wird von 'angenommen’ und 'abgelehnt’ gesprochen, ohne die jeweilige Entscheidungsfindungs- und Abstimmungsprozesse differenzierter offen zu legen!
  3. Laut PlagDoc und dem Regelwerk zum Chat ist die Mehrheit im Meinungsbild nicht zwingend für andere Wiki-Teilnehmer!


Diese im Chat getroffenen, angeblichen "Konsens-Entscheidungen" sind also, um es noch einmal zu betonen, keineswegs allgemein verbindliche Entscheidungen, sondern reflektieren lediglich ein Meinungsbild zu einem jeweiligen Sachverhalt. Sie stellen somit nichts anderes dar als persönliche Verabredungen zwischen "einigen Personen, die maßgebend am Wiki mitwirken", entfalten jedoch keinerlei formale Bindungswirkung.

Selbige Nicht-Entscheidungen (!) werden zudem auch noch an einem Ort getroffen, der überhaupt nicht zum Wiki gehört. Dies wird nicht dadurch geheilt, dass man die Ergebnisse des Meinungsbildes mittels Sitzungsprotokoll ins Wiki einbringt, was wie gesagt allenfalls fragmentarisch geschehen ist. Nicht zuletzt sind dann an diesen Nicht-Entscheidungen, die nachfolgend allerdings knüppelhart durchgesetzt werden, auch noch Personen beteiligt, die sich längst anderweitig engagieren bzw. dies zwischenzeitlich getan haben, um dann plötzlich wieder 'aus der Versenkung' aufzutauchen.

Wesentliche Entscheidungen liegen daher offenbar auch bei Leuten, die 'hinter den Kulissen' Einfluss auf die Entwicklung bzw. Gestaltung des Gutten-Plag Wiki nehmen und augenscheinlich administrative Funktionen inne haben. Und an diesen selbst ernannten Rat der Maßgeblichen sollen sich Wiki-Mitarbeiter, die etwas verändern wollen, wie Bittsteller wenden und darauf hoffen, dort ge- und erhört zu werden. Warum ich mich – sowohl vor als auch nach meiner 'Beförderung' zum Admin (durch PlagDoc am 8. Mai 2011) – konsequent geweigert habe, mich an dieser 'chatokratischen' Farce zu beteiligen, bedarf wohl keiner weiteren Erläuterung.

Der im Mai 2011 erreichte, den Entwicklungsprozessen innerhalb des Kreises der zu dieser Zeit im Wiki aktiven Personen Rechnung tragende und von mir als 'Status quo' bezeichnete, Zustand des 'Laissez-faire', der es GuttenPlag-Wikipedianern wie mir ermöglichte, unter dem Dach dieses Wikis zur Flankierung der Plagiatssuche in der Causa Guttenberg - und über die ursprüngliche Zielsetzung von GuttenPlag hinausgehend - auch Pressespiegel und Materialsammlungen zur Dokumentation, Prophylaxe und Bekämpfung von Plagiarismus und anderen Formen wissenschaftlich unredlichen Verhaltens zu erstellen, wurde inzwischen Schritt für Schritt wieder 'ausgehebelt'.

Dabei waren und sind es gerade solche, wenig spektakulären, Aktivitäten, die – im Gegensatz zu billigen Lippenbekenntnissen – beweiskräftig deutlich machen können, dass im GuttenPlag Wiki und anderen vergleichbaren Initiativen keineswegs eine unlautere 'Prominentenjagd' betrieben wird, sondern dass es den Beteiligten tatsächlich um die Bekämpfung wissenschaftlich unredlichen Verhaltens geht. Die betonte Geringschätzung, welche diesen notwendigen Aktivitäten aus dem Kreis der Administratoren und 'Grauen Eminenzen' heraus entgegengebracht wurde und wird, lässt meinerseits nur die Vermutung zu, dass die betreffenden Personen entweder den Charakter des Plagiarismus als strukturelles Problem nicht begriffen haben, welches keineswegs alleine durch die Entlarvung prominenter Plagiatoren erfolgreich zu bekämpfen ist, oder aber, dass es ihnen trotz aller gegenteiligen Bekundungen doch vordringlich darum geht, sich mittels publikumswirksamer Bloßstellung von Personen des öffentlichen Lebens zu profilieren.

Flankierende Anti-Plagiarismus-Aktivitäten, welche diese Bezeichnung verdienen, wurden und werden vermutlich auch weiterhin gezielt von eben jenen Personen ausgebremst und konterkariert (werden), welche offenbar jenen Zustand der 'Administration und Projektleitung nach Gutsherrenart' wieder herzustellen trachten, wie er hier bis zum Beginn der Phase des 'Status quo' geherrscht hat. Im Sinne der ursprünglichen 'Parteilinie' missliebige Aktive wurden wiederholt aus dem Projekt vergrault, der Auf- bzw. Ausbau einer eigenständigen Community zur Planung und Umsetzung der Arbeit im Bereich Pressespiegel und Materialsammlungen aktiv hintertrieben, und in meinem Fall wurden unmissverständliche Versuche unternommen, meine Autorität als Admin zu untergraben.

Längere Zeit habe ich mich mit dem Gedanken 'getröstet', dass es eigentlich ein, von PlagDoc vorgesehenes, Folgeprojekt zum GuttenPlag Wiki geben sollte, in dem die Karten neu zu mischen sein würden, und in welchem verschiedene Formen der Anti-Plagiarismus-Arbeit gleichberechtigt möglich sein könnten. Da ich jedoch inzwischen davon ausgehen muss, dass auch in diesem angedachten Projekt – sofern es überhaupt realisiert werden kann - weitgehend die gleichen Personen wie bei GuttenPlag federführend sein werden, welche sich bisher vor allem durch ihr autokratisches Auftreten, ihr röhrenförmig verengtes Gesichtsfeld sowie durch eine gehörige Portion Selbstüberschätzung ausgezeichnet haben, stellt dies aus meiner Sicht der Dinge nun ebenfalls keine Perspektive mehr dar.

Daher werde ich jetzt den 'guten Rat' beherzigen, der bereits mehrfach von interessierter Seite an mich herangetragen wurde, und mich anderweitig engagieren, indem ich mich aktiv am Aufbau einer separaten Anti-Plagiarismus-Plattform im Internet beteilige. Bei der Konzeption und Umsetzung dieses, völlig eigenständigen, Nachfolgeprojekts zum Gutten-Plag-Wiki werden positive wie negative Erfahrungen mit einfließen, die von diversen Personen und auch von mir sowohl durch die Mitarbeit bei Gutten-Plag als auch im Rahmen externer Beobachtung und Analyse gewonnen wurden. Näheres zu diesem neuen Projekt, das von Anfang an fest in den universitären Bezirk eingebunden sein wird, kann demnächst den Medien entnommen werden.

Mit besten Grüßen

Mr. Nice 00:08, 17. Jun. 2011 (UTC)

Meine Gutti-LieblingsvideosBearbeiten

http://www.youtube.com/watch?v=69tl7dOD2fM

http://www.youtube.com/watch?v=PRQaRvyv4B8&feature=related

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extr153.html

und hier noch etwas anderes zum lachen:

http://gffstream-1.vo.llnwd.net/c1/radi ... 2_1045.mp3

Grantler on3-radio: Grantler vs. Gutten-Borg

Dr. Googleberg -- was würde Heiner Geißler tun?

Die Lieblingshits des Dr zu Googleberg

Meine Beiträge Bearbeiten

Meine beliebtesten Seiten Bearbeiten

PlagHunter SlogansBearbeiten

  • Wir kriegen sie alle! - PlagHunter community
  • GuttenPlag Wiki - Wir jagen im Schwarm!
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.