Fandom

Willkommen! Bearbeiten

Archiv bis zum 13. Juni 2011

Für allgemeine Hinweise zum Wiki bitte die InBox verwenden.


STARTSEITE Bearbeiten

bearbeitet, für Inhalt siehe History

Kontaktaufnahme Bearbeiten

Guten Tag,

ich arbeite gerade an einem Schulbuch zum Thema Internet und Politik und stelle dort im Zusammenhang von Transparenz durch Crowdsourcing das Projekt Guttenplag vor.

http://www.amazon.de/Internet-Politik-Wochenschau-Sek-2012/dp/3899747941/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1338369094&sr=8-1

Als Illustration würde ich gerne die bekannte Übersichtsgrafik von der Startseite verwenden. Unter der bei euch üblichen CC-Linzenz wird das nicht funktionieren, da das Schulbuch nicht unter derselben Lizenz veröffentlicht wird. Es würde mich dennoch freuen, wenn wir die Grafik verwenden dürften.

Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

Mit einem schönen Gruß

Henrik Flor

Ich bin zwar nicht PlagDoc, aber will mich trotzdem mal an einer Antwort versuchen: Die Datei Datei:Barcode_zeilen.png wurde hier unter der CC-BY-SA-Lizenz eingestellt. Eine andere Lizenz kann nur der Ersteller der Grafik erteilen - bzw., wenn wie in diesem Fall mehrere Personen an (erster) Erstellung und späterer Änderung beteiligt waren, nur alle Beteiligten für jeweils ihren Anteil an der Arbeit. Dazu kann man alle Beteiligten ansprechen, ich halte das aber für eher aussichtslos.
Damit ist aber nicht alles verloren. Ich bin zwar kein Anwalt, halte es aber nach meinem Verständnis der CC-Lizenzen für möglich, ein CC-lizensiertes Bild in einer Veröffentlichung abzudrucken, die nicht insgesamt auch unter der CC-Lizenz steht (nichts anderes ist im vergangenen Jahr in diversen Tageszeitungen bundesweit passiert). Um die Bedingungen der Lizenz zu erfüllen sollte jeweils ein Link zur Originaldatei hier und zur CC-Lizenz ausreichend sein, z.B. in einer Infobox direkt unterhalb der Grafik (bei einem Schulbuch zum Thema "Internet" könnte ich mir vorstellen, dass freie Lizenzen dort eh thematisiert werden, dies wäre also gleich ein schöner Anwendungszweck). -- NablaOperator 09:31, 30. Mai 2012 (UTC)


Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Das mit dem Link zur Originaldatei und der CC-Lizenz finde ich eine gute Lösung und werde es gleich mal dem Verlag vorschlagen.
Besten Dank und Gruß
Henrik Flor
Danke für die schnelle Antwort, NablaOperator. Vielleicht kriegen wir die Lizenzproblematik auch ganz gelöst: Die Frage ist, ob die Auswertung der dokumentierten Plagiate für eine Statistik ein abgeleitetes Werk ist, also unter CC-BY-SA fällt. Das sehe ich nicht so, weil das ja reine Fakten sind (Urheberrechtl. Schutz für Datenbanken sehe ich hier nicht gegeben). Bleibt nur noch die grafische Gestaltung des Barcodes. Wegen einer möglichen Re-Lizenzierung des Barcodes habe ich jetzt mal User8 angeschrieben, der ja die letzten Barcodes gemacht hat. Ich denke nicht, dass dabei die Rechte früherer Barcode-Ersteller berührt würden. Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir irgendwann mal auch einen Hinweis beim Barcode, dass er zur Berichterstattung unter Namensnennung frei verwendet werden könne. Wenn User8 antwortet, können wir vielleicht den letzten Barcode einfach unter eine CC-BY stellen und damit auch zukünftige Verwendungen erleichtern. PlagDoc 09:48, 30. Mai 2012 (UTC)
Wunderbar - bin gespannt auf die Antwort von User!
88.73.89.103 09:50, 30. Mai 2012 (UTC)
Nachdem ich gerade noch einmal in die Lizenz geschaut habe gehe ich davon aus, dass im vorliegenden Fall (unveränderte Aufnahme in ein größeres Werk) genau diese Namens- und Lizenznennung auch jetzt schon ausreichend ist. Unter Ziffer 4.a der Lizenz CC-BY-SA steht Folgendes:
This Section 4(a) applies to the Work as incorporated in a Collection, but this does not require the Collection apart from the Work itself to be made subject to the terms of this License.
bzw. in der deutschen Fassung einer älteren Lizenzversion:
Die genannten Beschränkungen gelten auch für den Fall, dass der Schutzgegenstand einen Bestandteil eines Sammelwerkes bildet; sie verlangen aber nicht, dass das Sammelwerk insgesamt zum Gegenstand dieser Lizenz gemacht wird.
Es muss also das "Sammelwerk" (=komplettes Schulbuch) nicht CC-lizenziert werden, nur weil eine CC-Grafik darin benutzt wird. -- NablaOperator 09:57, 30. Mai 2012 (UTC)
Ja, stimmt, vermutlich ist das Buch als Sammelwerk sowieso unproblematisch. PlagDoc 10:14, 30. Mai 2012 (UTC)
Da dort eine ähnliche Frage gestellt wurde, habe ich den bisherigen Diskussionsverlauf hier einmal nach Forum:Urheberrecht Barcode kopiert. @PlagDoc: Eventuell kannst du hier also "aufräumen". :) -- NablaOperator 14:54, 21. Jun. 2012 (UTC)

Pokalbild Bearbeiten

Heyho,
wenn du das Bild unter [1] stellen würdest, könnte ich es bei Wikipedia hochladen und in den Artikel einbinden. Grüße, Conny 12:53, 23. Jun. 2011 (UTC).

Hi Conny. Ich hatte diese Lizenz beim Upload tatsächlich explizit ausgewählt, aber diese Info taucht nirgends auf. Ich habe es jetzt explizit in der Bildbeschreibung erwähnt. Allerdings wäre es mir fast lieber, wenn nicht dieses Bild, sondern ein besseres Foto vom Preis dann in der Wikipedia verwendet wird. Komme aber erst nächste Woche dazu, welche zu machen. PlagDoc 19:29, 23. Jun. 2011 (UTC)

Request to use "Reflections on a Swarm" for new Book on Accountability Technologies Bearbeiten

Salut,

Dietmar Offenhuber and I are currently perparing a book for Springer, called "Accountability Technologies - Tools for Asking Hard Questions". It is the second in a series and will include theoretical contributions, project reflections by people like Jeffery Warren, Jose Luis de Vicente, Dieter Zinnbauer, Amber Jimenz and interviews with Lawrence Lessig, etc. 

Your online text "Reflections on a Swarm" touches and discusses the issues we want to tackle with our book and we hope that you would allow us to include it in our book. The publication is self-financed, therefore we can only offer a symbolic honorarium of 100 Euro and of course full acknowledgement. We already got permission to use the visualisation of the Gutenplag Analysis for our book cover, so it would be really great if we could include the text as well.

Info about our work can also be found at:http://accountabilitytech.net/

Thank you, 

Katja and Dietmar

18.85.35.94 20:24, 3. Dez. 2012 (UTC)

Vorstellung und Überarbeitung der Hauptseite Bearbeiten

Hallo PlagDoc,

ich möchte mich bei dir (stellvertretend für alle anderen aktiven Admins vom GuttenPlag Wiki) kurz vorstellen. Ich bin Micha von Wikia Deutschland und seit diesem Jahr so etwas wie zuständig für Wikis bei Wikia, die unter die Sparte Lifestyle fallen. Falls es also irgendetwas gibt, womit ich behilflich sein kann und/oder du irgendwelche Fragen hast, lass es mich einfach wissen :)

So unhöflich es möglicherweise sein mag, hätte ich auch direkt eine Bitte an euch. Und zwar gibt es mit den sogenannten "Boxads" ein Werbeformat, das bei einspaltigen Hauptseiten zu Darstellungsfehlern führen kann. Diese Boxads werden in der oberen rechten Ecke der Hauptseite angezeigt (wie sie es auch schon auf normalen Artikelseiten tun). Daher schlagen wir allen Wikis vor, ein zweispaltiges Design mithilfe der Spalten-Formatierungs-Tags zu verwenden (wie es bspw. auch im VroniPlag Wiki eingesetzt wird). Um eben Probleme auf der Hauptseite des GuttenPlag Wikis vermeiden zu können, würde ich euch bitten, diese dementsprechend "umzubauen". Hierfür kann ich natürlich auch gerne meine Hilfe und Unterstützung anbieten ;)

Gebt mir einfach mal Bescheid diesbezüglich.

Gruß
Micha @fandom (Talk) 11:52, 15. Jan. 2013 (UTC)

Hi ElBosso. Danke für den Hinweis. Ich kümmere mich am Wochenende darum. PlagDoc (Diskussion) 12:24, 15. Jan. 2013 (UTC)
Oh, ging doch schneller als gedacht. Passt das so, ElBosso? PlagDoc (Diskussion) 12:40, 15. Jan. 2013 (UTC)
Perfecto! Dankeschön :) Micha @fandom (Talk) 13:10, 15. Jan. 2013 (UTC)

Lieber PlagDoc,


mein Name ist Alexandra Gurkova, ich bin Korrespondentin vom Auslandsbuero des Radiosenders Stimme Russlands und ich wuerde gerne mit Ihnen ein kurzes telefonisches Interview zu Ihrer Taetigkeit machen. Ich waere Ihnen fuer die schnelle Rueckmeldung sehr dankbar. Zu erreichen bin ich unter 017698533431 bzw. emailadresse sasha.gurk@gmail.com


Vielen Dank im Voraus

Liebe Gruesse

Alexandra Gurkova

Plagiat-Projekt bzgl. Justiz Bearbeiten

Hi,

ich würde gerne an PlagDoc oder einem anderen Kenner ein paar Fragen stellen.

Ich bin - wie offenbar etliche andere - Betroffener einer gewaltigen juristischen Schweinerei.

Wir waren als Kinder/Jugendliche Betroffenene von Misshandlungen und rechtstaatswidrigem Freiheitsentzug und eigentlich sollte uns das "strafrechtliche Rehabilitierungsgesetz" (StrRehaG; am 4.11.1992 in Kraft getreten) einen Weg aus diesem unhaltbaren rechtlosen Zustand bieten, indem Unrecht aus der Vergangenheit als Unrecht bezeichnet wird.

ABER, offenbar scheinen sich einige Gerichte und Staatsanwaltschaften nicht an das Recht gebunden zu fühlen und brechen es ohne mit der Wimper zu zucken, indem sie z.B. ihre Beschlusstexte ohne Aktenbezug aus Vorlagen zusammenkopieren. Beim Erstellen dieser per Copy-Paste erstellten Beschlüsse handelt es sich um Akte der Rechtsbeugung nach § 339 StGB - das ergibt emsiges Wühlen in der Rechtsliteratur.

In dem Buch "Die Rehabilitierung ehemaliger Heimkinder der DDR nach dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz" von Riedel-Krekeler (2014) wird auf S. 161 erklärt, dass die Staatsanwaltschaft Berlin vom Einsatz von 16 Seiten Textbausteinen weiß, "die allein der Rehabilitierungsablehnung von ehemaligen DDR-Heimkindern" dienen. Ein Einsatz in anderen Bundesländern ist nachweislich gegeben.

Darüber hinaus gibt es noch näher zu untersuchende Aussagen, die darauf schließen lassen, dass es Absprachen auf Seiten der Gerichte bei StrRehaG-Entscheidungen gibt, von denen die betroffenen ehemaligen Kinder/Jugendlichen gar nichts wissen. Meine Vermutung ist, dass diese Absprachen den Charakter einer Anweisung haben in StrRehaG-Fällen mit Copy-Paste-Schriftsätzen gegen die Betroffenen zu entscheiden. In diesem Fall wäre es ein noch größeres Dienstvergehen - wie mir bestätigt wurde - , da es gegen die richterliche Unabhängigkeit gehen würde.


Ich möchte wie folgt mit einem Projekt klären, ob es im großen Rahmen zu Absprachen innerhalb von Staatsanwaltschaft, Gerichten und anderen Behörden zum Nachteil der betroffenen Antragsteller gekommen ist. Ich erhoffe mir dazu natürlich regen Zulauf an Dokumenten seitens der Betroffenen, um den ich werben müsste.

Das Projekt soll folgende Schriftsätze aus StrRehaG-Verfahren aus dem Zeitraum vom 4.11.1992 bis heute sammeln und vergleichen:

  • Stellungnahmen von Staatsanwaltschaften und Generalstaatsanwaltschaften
  • Gutachten (Gesundheitsgutachten,...) im Rahmen der StraRehaG-Verfahren
  • Entscheidungen der Gerichte
  • evtl. Entscheidungen der ehem. DDR-Behörden zu freiheitsentziehenden Massnahmen der Betroffenen


Dazu ist es m.M.n. notwendig eine Webseite zu erstellen, die Folgendes kann:

  1. Hackersicheres Dokumentenmanagement (keine Personennamen etc.)
  2. einfacher Upload der o.g. Dokumente als PDF/JPEG/GIF/PNG/... durch die ehemaligen Betroffenen selbst
  3. optionales Taggen der Dokumente durch die Betroffenen (Gericht xy, Jugendwerkhof xy, Aktenkennzeichen xy, ...)
  4. Markieren von Bereichen mit persönlichen Informationen (Personennamen, Adressen, Krankheiten, ...) durch die Betroffenen und/oder die Administratoren
  5. automatisiert Umwandeln der anonymisierten Dokumente in PDFs
  6. automatisierte Texterkennung via OCR auf den PDFs
  7. geordnetes Anlegen jedes StrRehaG-Falls in geschachtelter Wiki-Struktur
    • /Fall-1,
    • /Fall-1-Staatsanwaltschaft-Gera-Stellungnahme,
    • /Fall-1-Landgericht-Gera-Beschluss,
    • /Fall-1-Beschwerde
    • /Fall-1-...
  8. automatisiertes/manuelles Clustern aufgrund von Behörden (Staatsanwaltschaft, Gericht, Richternamen, Heimnamen, Gefängnisnamen, ...)
  9. automatisiertes/manuelles Clustern aufgrund von längeren identischen Textblöcken
    • Beschluss-1 "Der Antragsteller wollte ... ungeachtet seiner Bemühungen."
    • Beschluss-2 "Der Antragsteller wollte ... ungeachtet seiner Bemühungen."
    • => erstellen einer separaten Textblock-Wiki-Seite für "Der Antragsteller wollte ... ungeachtet seiner Bemühungen."
  10. automatisiertes/manuelles Clustern aufgrund von längeren semantisch gleichen Textblöcken
    • Beschluss-3 "Der Antragsteller wollte ... ungeachtet seiner Bemühungen."
    • Beschluss-4 "Der Antragsteller erhoffte... ungeachtet seiner Anstrengungen."
    • => erstellen einer geschachtelten Wiki-Struktur für die erkannten gleichartigen Textblock-Wiki-Seiten
  11. deutliches Markieren erkannter Textblöcke in den Schriftsätzen


Von euch hoffe ich zu erfahren, ob es die notwendigen Techniken (Autom. Clustern, Autom. Wiki-Buildup, ...) bereits gibt und wie so ein Projekt erfolgreich aufgebaut wird.


Vielen Dank bereits im Voraus



85.176.2.165 03:12, 8. Okt. 2017 (UTC)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.