Fandom


Sehr geehrte Damen und Herren,

dem ehemaligen Verteidigungsminister zu Guttenberg wurde ein Plagiat nachgewiesen und ganz Deutschland hat darüber diskutiert - nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Arbeit des GuttenPlag! Die Süddeutsche Zeitung schrieb kürzlich (30.5.2011), dass nun die Promotionsarbeiten aller Abgeordneten auf Plagiate untersucht werden - das Thema bleibt also weiterhin aktuell. Aber wie denken Wissenschaftler/innen eigentlich über Plagiate?

Die Abteilung Psychologie in den Bildungswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz untersucht aktuell die Wahrnehmung von Plagiaten in Forschung und Lehre. Der Fragebogen richtet sich an FH- und Universitätsmitarbeiter/innen auf allen Hierarchieebenen und an Studierende. Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich etwas Zeit nehmen (max. 20 Minuten), um unseren anonymen Online-Fragebogen auszufüllen. Folgen Sie dazu einfach diesem Link:

http://ww2.unipark.de/uc/Plagiate/becd/

Natürlich gewährleisten wir Ihnen absolute Anonymität! Falls Sie möchten, können Sie aber am Ende des Fragebogens Ihre Emailadresse angeben und an unserem Gewinnspiel teilnehmen (die Emailadresse wird getrennt von den Fragebogendaten gespeichert): Unter allen vollständig ausgefüllten Fragebögen verlosen wir zwei Amazon-Gutscheine im Wert von je 50 Euro sowie ein Überraschungsgeschenk.

Mit Ihrer Hilfe erhalten wir aussagefähige Daten. Wir bedanken uns bei Ihnen vorab herzlich für Ihre Mitarbeit und wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausfüllen des Online-Fragebogens. Gerne dürfen Sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen (sofern Sie an Universitäten oder FHs beschäftigt sind) und Ihre Studierenden bzw. Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen auf den Fragebogen aufmerksam machen und auf den Link hinweisen.

Herzlichen Dank und viele Grüße,

Dr. Tatjana Hilbert

Prof. Dr. Margarete Imhof

Alexa Aufmkolk

Forum: InBox > InBox-Fragebogen zur Wahrnehmung von Plagiaten in Forschung und Lehre

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.